Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Panorama Tour

Start: Deutschnofen Pauls Radwerkstatt

Charakter: Leichte Runde in einer Doppelschleife rund um Deutschnofen mit weiten Blicken übers Eggental zu beiden Ketten von Rosengarten und Latemar. Man folgt auf Asphalt und Schotter teilweise dem Panorama-Weg und umrundet zum Abschluss den Obkircher Berg.

 
 
Entspannt dahin rollen und dabei über die kompletten Ketten von Rosengarten und Latemar blicken. Von Deutschnofen aus ist dies gar kein Problem und bei dieser Doppel-Runde erkundet man das Hochplateau des Regglbergs, auf dem der fast 1400 Meter hohe Ort im Eggental liegt. Nach der ersten Schleife umrundet man den Obkircher Berg, an dessen Hang Deutschnofen liegt. Der Wölflhof im letzten Drittel ist eine urige Einkehr, bei der noch alles auf einem alten Holzofen in der Küche zubereitet wird

Vom üblichen Startplatz, dem Radladen von Paul Hofer in der Egeregg, fährt man bergauf und folgt der Markierung Nr. 1. In zwei Wellen geht es bergauf und bergab vorbei in Richtung der Laab-Alm. Doch am Bielhof verlassen wir den Weg Nr. 1 und fährt im Wald, teils frisch geschottert, später wurzlig, bergab auf dem Weg Nummer 8. Vorsicht: Im Wald trennen sich die beiden Wege 8 und 9, hier muss man sich nach links orientieren und dem Weg 8 folgen, der zwischen Waldrand und einer Weide bergab führt. Schon hier öffnet sich der Blick weit hinüber zum Massiv des Rosengartens, dem man sich fast auf Augenhöhe gegenüber glaubt. Links davon erscheint der mächtige Buckel des Schlern mit seinen markanten Doppelzacken, der Euringer- und der Santner-Spitze. Der Schotterweg wird etwas steiler im weiteren Verlauf.

Man mündet an der Kurve der Straße von Deutschnofen nach Schwarzenbach bzw. Rauth. Nur kurz befährt man diese nach links bergauf, um gleich wieder nach rechts in den Wald abzubiegen, mit Straßenschild Schwarzenbach 18. Leicht ansteigend führt der Weg hinüber zum Bayerlhof und leitet uns auf den Panoramaweg zwischen Weißbaumer und Deutschnofen. Der Schotterweg mündet an einer Asphaltstraße, der man links bergauf folgt. Auch hier begleitet uns rechterhand und vor uns immer in voller Pracht der Rosengarten.

Nach der Hofdurchquerung rollt es weiter auf Teer zurück Richtung Deutschnofen, auch wenn das Weglein nach St. Helena verlockend aussieht. Wir umrunden die kleine Kapelle, schwenken bei Vernom wieder nach links und nähern uns nach dem Hotel Pfösl auf einem Schotterweg parallel zur Straße wieder dem Gewerbegebiet von Deutschnofen.

Man trifft auf den Kreisverkehr vor dem Ortseingang und verlässt diesen an der zweiten Ausfahrt Richtung Sportzone. An diesem vorbei folgt man der Nummer 5A, die uns rechts den Obkircher Berg hinauf führt, Richtung Weg N und Unterkaplunhof. Hat man die rund 60 Höhenmeter bis Oberrain auf Asphalt hinter sich, rollt es angenehm schattig auf Asphalt bergab. Einmal heißt es noch links halten (beschildert Unterkaplunhof, Weg Nr. 3 Wölfl), und schon hat man Unterkaplun erreicht. Hier geht der Asphalt in Schotter über und man rollt zügig hinter dem Obkircher Berg zum Wölflhof.

An der Einmündung des Schotterwegs zur Straße steht ein interessantes Keramik-Kunstwerk in mehreren Tafeln, das die Legende vom Starkwölfl als Drachentöter darstellt. Der Starkwölfl war ein großgewachsener mächtiger Bauer vom Wölflhof, um den sich zahlreiche Sagen und Legenden ranken. Seiner Geburts- und Wirkungsstätte kann man nach rechts einen Besuch abstatten, hier wird noch urig auf einem alten mit Holz befeuerten Küchenofen gekocht.

Die Panoramarunde auf dem Regglberg ist nun fast komplett. Man fährt zurück über die Asphaltstraße links bergauf und rollt mit Blick hinüber nach Petersberg über dem Tal nach Deutschnofen. Ein netter Cappucino-Stopp zum Abschluss ist das Hotel Stern am Dorfplatz. In dessen kleinem Café mit Terrasse direkt gegenüber der Kirche gibt es leckere selbst gemache Kuchen. Die Straße durch den Ort führt uns zum Kreisverkehr und zurück zum Startort.


Kurzbeschreibung:
  • Tourrichtung: Beide Schleifen gegen den Uhrzeigersinn
  • Von Pauls Radwerkstatt bergauf zu Bielhof (Nr. 1)
  • An Bielhof links bergab Nr. 8/Perlenweg folgen
  • Abzweig in Wald: Links Nr. 8 bergab, NICHT 9A
  • Einmündung an Straße links bergauf, rechts Schwarzenbach 18
  • Panoramaweg P Richtung Deutschnofen folgen bis Kreisverkehr
  • Aus Kreisverkehr zu Sportzone, gerade weiter, dann rechts Richtung Unterkaplunhof
  • An Unterkaplun vorbei zu Wölflhof
  • Von Wölflhof auf Asphalt zurück nach Deutschnofen
  • Durch Ort zurück zu Gewerbegebiet
 
 
Immer top-informiert mit unserem Newsletter.
 
Anmelden
 
Kontakt
 
Aktiv & Vitalhotel EricaHauptstrasse 1739050 Deutschnofen  - ItalienTel.+39 0471 616517  Fax+39 0471 616516E-Mail 
Geprüfte Qualitätsgarantie
 
Um Ihnen die besten Serviceleistungen zu garantieren.
 
© 2017 Aktiv & Vitalhotel Erica - MwSt-Nr.00857100218
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
Partner
 
Bike Hotels
Südtirol
Eggental
 
 
Bitte wählen
 
 
 
 
 
1 Erwachsener
 
kein Kind
 
Geben Sie das Alter der Kinder
 
Kind 1
von 6 Monaten
 
Kind 2
von 6 Monaten
 
Kind 3
von 6 Monaten
 
 
 
 
 Absenden