Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Von Deutschnofen nach Maria Weissenstein

Beliebter Wallfahrerweg zur bedeutendsten Pilgerstätte Südtirols

Deutschnofen - Gasthof "Zur Kehr" - Maria Weißenstein - Petersberger leger - Laabalm - Deutschnofen

Alle Wege führen nach Rom,& und viele zum bedeutendsten Wallfahrtsort Südtirols, nach Maria Weißenstein. Am Reggelberger Platteau , zu Füßen des namensgebenden Weißhorn gelegen, besitzt der Ort alte Wallfahrer Tradition. Das bezeugen die gepflegten Pilgerwege, die dort strahlenförmig von allen Seiten zusammenlaufen. Jene von Deutschnofen ist jedenfalls kurz und führt durch herrliche Bergwälder und romantische Schluchten.

Diese Wanderung, die sehr geruhsam, abwechselungsreich und besinnlich ist, wird nicht nur wegen des landschaftlichen Reizes und der schönen Rundsicht empfohlen, sie bietet noch mehr: Der Wallfahrtsort Maria Weißenstein liegt auf 1.520 Meter Meereshöhe und ist die bedeutendste und am meisten besuchte Gnadenstätte Südtirols. Viele Südtiroler pflegen den Brauch, wenigstens einmal im Jahr nach Weißenstein zu pilgern.
Der Wallfahrtsweg ist ab dem Hof auf der Kehr, der immer eine wichtige Raststätte war, heute für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Von der Kehr an ist der Wallfahrtsweg noch in seiner ursprünglichen jahrhundertealten Bauweise erhalten. Nach dem Hof auf der Kehr begegnet uns nach kurzer Wanderung ein gemauerter Bildstock, und von hier an begleiten die Kreuzwegstationen, die von den Deutschnofner Schützen vor einigen Jahren errichtet wurden, den Pilger bis zum Wallfahrtsort.

Bei der Weißensteiner Säge, die nun verfallen ist, auf der früher jedoch das Holz des großen Weißensteiner Hofes geschnitten wurde, beginnt der Weg steil anzusteigen. Nach einem Kilometer wird man auf der Hochfläche durch die schöne Aussicht für die Mühen der Wandertour belohnt. Ein Rundgang im Wallfahrtsort, die Besichtigung der Kirche und des Klosters sowie der Spaziergang zur Einsiedelei St. Leonhard runden die Wanderung ab.

Gehzeit: Gesamtgehzeit 3 1/2 Stunden
Anforderungen: Leichte, mittellange Wanderung auf bezeichneten Wegen und Forststraßen.
Höhenunterschied: 450 m in An- und Abstieg
Höchster Punkt: Laabalm 1.648 m
Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Weißenstein, Jausenstation Petersberger Leger, Laabalm, Jausenstation Arche.
 
 
 
Immer top-informiert mit unserem Newsletter.
 
Anmelden
 
Kontakt
 
Aktiv & Vitalhotel EricaHauptstrasse 1739050 Deutschnofen  - ItalienTel.+39 0471 616517  Fax+39 0471 616516E-Mail 
Geprüfte Qualitätsgarantie
 
Um Ihnen die besten Serviceleistungen zu garantieren.
 
© 2017 Aktiv & Vitalhotel Erica - MwSt-Nr.00857100218
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
Partner
 
 
 
Bitte wählen
 
 
 
 
 
1 Erwachsener
 
kein Kind
 
Geben Sie das Alter der Kinder
 
Kind 1
von 6 Monaten
 
Kind 2
von 6 Monaten
 
Kind 3
von 6 Monaten
 
 
 
 
 Absenden