Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht

der Schlüssel zur Erhaltung unserer körperlichen & vitalen Gesundheit

Unsere Lebens- und Ernährungsweise in der modernen westlichen Gesellschaft führt nicht selten dazu, dass unser Säure-Basen-Haushalt durcheinandergerät. Erste Anzeichen sind Abgeschlagenheit, Cellulite, etc.

 Ein ausgeglichener Säure-Basenhaushalt stärkt Ihre Gesundheit & Wohlgefühl. Warum?...
 
 
Säure-Base-Haushalt im Gleichgewicht – der Schlüssel zur Stärkung Ihrer Gesundheit!

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt sorgt dafür, dass der pH-Wert unseres Blutes im idealen Bereich von 7,35-7,45 und damit im leicht basischen liegt. Bei einem PH Wert von unter 7 sprechen Experten von einer körperlichen Übersäuerung.

Präventiv können Sie selbst viel zum Gleichgewicht beitragen. Wie dies gelingen, kann zeigen Ihnen die folgenden 7 Tipps:


In 7 Schritten zum gesunden Säure-Basen-Haushalt

  • Basische Lebensmittel (mit hohem Mineralstoffanteil) bevorzugen. - Pflanzliche Produkte wie Kräuter, Gemüse, Obst und Kartoffeln sind darum besonders stark basenbildend. Ihre Mahlzeiten sollten zu 70-80 Prozent aus basischen Lebensmitteln bestehen.
  • Säure-Bildner (proteinreiche Lebensmittel) in der Ernährung reduzieren. - Dazu gehören u.a. tierische Produkte wie Fleisch, Wurst und Käse sowie pflanzliche Protein-Produkte wie Getreide und Lebensmittel
  • Atmen Sie! – unsere Lunge ist das bedeutendste Organ zur Säure-Ausscheidung Je intensiver wir atmen, desto größer sind auch die Kapazitäten des Lungen-Systems. Darum ist regelmäßige Bewegung, an der frischen Luft, elementar zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes. z.B. durch schnelles Gehen, Walken oder Atemübungen
  • Die Leber pflegen und unterstützen. – denn sie sorgt dafür, dass das Blut im richtigen pH-Wert bleibt. - Bitterstoffe aus Obst, Gemüse und Kräutern unterstützen sie und wirken positiv auf die Lebergesundheit. Wählen Sie dazu z.B. Artischocken, Grapefruits und viele Wildkräuter
  • Weißmehl, Zucker und Alkohol vermeiden. Trotz ihrer Säure-Bildung bevorzugen Sie Vollkornprodukte. Sie liefern wertvolle Vitamine, viele Spurenelemente sowie reichlich Ballaststoffe. Sie sind für eine ausgewogene Ernährung empfehlenswert. Weißmehl liefert dagegen „Leere Kalorien“ wie auch Zucker. Alkohol wird in der Leber abgebaut und blockiert dadurch die Säure-Ausscheidung der Leber
  • Kommen Sie ins Schwitzen! – unsere Haut ist am Säure-Base-Gleichgewicht beteiligt Regelmäßiger Sport und Bewegung ist dazu sinnvoll. Denn über den Schweiß kann unser Körper überschüssige Säuren loswerden. Saunabesuche oder Basebäder wirken entsäuernd.
  • Nicht sauer werden: Stress abbauen!

 Dauerhafter Stress oder chronischer Stress, kann ebenfalls eine Ursache der Übersäuerung sein. Denn die Stress-Hormone Cortisol und Adrenalin sorgen dafür, dass der normale Stoffwechsel ins Schlingern gerät. Auftanken nicht vergessen, Atemübungen, bewusste Bewegung, regelmäßiger Schlaf wirken u.a. positiv auf den Stress-Abbau,

Für einen ausgeglichenen Säure-Basenhaushalt ist also eine gesunde Ernährung und eine ausgewogene Lebensweise wichtig.

Wir laden Sie ein noch heute zu starten und unterstützen Sie dabei – sprechen sie uns an!
 
 
 
Bitte wählen
 
 
 
 
1 Erwachsener
 
kein Kind
 
Geben Sie das Alter der Kinder
 
Kind 1
von 6 Monaten
 
Kind 2
von 6 Monaten
 
Kind 3
von 6 Monaten
 
 
 
 Absenden